Deine Verbündeten sind nicht notwendigerweise jene Menschen, die von allen bewundert werden und über die man sagt: „Jemand besseren gibt es nicht. Ganz im Gegenteil: Es sind Menschen, die keine Angst davor haben, sich zu irren, und es daher auch tun. Aus diesem Grunde wird ihre Arbeit nicht immer anerkannt.

Aber gerade diese Menschen verändern die Welt. Nach vielen Irrtümern schaffen sie etwas, das äußerst wichtig für ihre Gemeinschaft ist.

Paulo Coelho

Dein eigener Bogen…

„Es gibt keine stärkere statische Belastung für Holz als die bei einem gespannten Bogen!“
&
„Ein gut gebauter Bogen ist zu 7/8 gebrochen und hält trotzdem ewig!“ 

…selbst gebaut bei einem meiner Workshops:

Auch wir sind in unserem Alltag oft gefordert, angespannt und manchmal sogar kurz vor dem Zerbersten. Ich lade Dich ein, diesen Alltag für 3 Tage zu verlassen. Deinen eigenen Bogen zu bauen ist eine spannende Sache.
Es gibt viel zu erfahren:
– über den Bogenbau an sich!
– das geeignete Holz und dessen Vorbereitung!
– Das Werkzeug und dessen Handhabung!
– Wie denn das so geht, dass sich das Holz gleichmässig biegt statt zu brechen!
– & wie Du selbst mit Unerwartetem oder Überraschungen umgehst, dahinter kommst Du sicher auch irgendwann in den 3 Tagen, denn jedes Stück Bogenholz hält so seine Geschenke für uns bereit, die es erst im Laufe der Arbeit Preis gibt.

Wenn Du dann nach 3 Tagen die Werkstatt wieder verlässt, hältst Du zwar einen nagelneuen Bogen in Händen aber trotzdem fühlt es sich meistens nach einem alten Bekannten an, den Du da mit Heim nimmst!
Verbünde Dich mit Anderen, tauche ein, in ein Stück Holz und erwecke es zum Leben!
Jeder Bogen ist ein Unikat aber auch eine eigene Reise auf der ich Dich, begleite. Du baust Dir Deinen eigenen Bogen und egal ob Du mehr oder weniger Erfahrung im Bereich der Holzbearbeitung hast, ich helfe Dir dabei.
Bitte bring ein Paar Arbeitshandschuhe, Arbeitskleidung sowie eine Portion Abenteuerlust & Neugierde mit!
Weiter unten findest Du noch ein paar Informationen zum Ablauf des Workshops.
Anmelden kannst Du Dich per E-mail oder mit diesem Anmeldeformular
Wenn Fragen auftauchen, dann ruf mich. bitte an: +43 664 1122132

Kosten:

  • Kursgebühr: 380€ + 30€ Materialpauschale (Kleber, Sehne…)
  • Bogenrohling: 60€ – 180€ je nach Holzart
  • Pfeile: 10€ pro stk

Termine: Freitag-Sonntag – jeweils 8:00 – 20:00

  • 14.-16.10.2022 1 Platz frei
  • 04.-06.11.2022 3 Plätze frei
  • 25.-27.11.2022 3 Plätze frei
  • 09.-11.12.2023 3 Plätze frei
  • 13.-15.01.2023 AUSGEBUCHT
  • 03.-05.02.2023 3 Plätze frei
  • 24.-26.02.2023 3 Plätze frei
  • 17.-19.03.2023 3 Plätze frei
  • 31.3.-2.4.2023 3 Plätze frei
  • 21.-23.04.2023 3 Plätze frei
  • 12.-14.05.2023 3 Plätze frei
  • 09.-11.06.2023 3 Plätze frei
  •  & dann gibt es wieder Kurse ab Herbst 2023
  • Falls keiner der Termine für dich passt, können wir ab 2 Teilnehmern einen eigenen Termin vereinbaren!!!

Kursinhalt:

Am Freitag in der Früh beginnt der Kurs mit einer Einführung in die Geschichte des traditionellen Bogenbaus und die verschiedenen Bauformen. Danach beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Hölzern, deren Qualität, ihren Vor und Nachteilen beim Bauen und danach beginnt der Tanz mit dem von Dir ausgesuchten Stück Holz. Zuerst wird ein Jahresring freigelegt und auf diesem das Bogendesign aufgezeichnet und ausgeschnitten bzw. mit der Raspel herausgearbeitet.

Am Samstag arbeiten wir auf der Bauch = Innenseite des Bogens so viel Material abzutragen, bis sich das Holz zu biegen beginnt. Am späten Nachmittag fliegen dann die ersten Pfeile, die fast fertigen Bögen werden eingeschoßen, und auf das passende Zuggewicht „runter getillert“!

Am Sonntag baust du dir einen zum Zuggewicht deines Bogens passenden Satz Pfeile, und beim Bogen selber geht es an die Feinarbeit. Er wird geschliffen und die Wurfarm Enden in Form gebracht. Du lernst wie eine Sehne mit flämischem Spleiß gewickelt und der Griff mit Leder versehen wird.
Am Kursende bekommt dein Bogen ein Finish, das ihn gegen Regen und Witterung schützt.

Wenn Du schon Erfahrung im Bogenbau hast, können wir uns auch gemeinsam auf den Nachbau eines speziellen Bogens konzentrieren. Das müssen wir natürlich vorher besprechen, recherchieren und uns entsprechend darauf vorbereiten.

Eindrücke aus der Bogner Werkstatt…